Akustik.Maßnahmen gegen Lärm im Büro.

Um im allgemeinen Wettbewerb als Gewinner hervorzugehen, bedarf es an innovativen Raumstrukturen und hervorragenden Raumqualitäten (Büroakustik, Raumakustik, Licht, Ergonomie, akustische Behaglichkeit nach VDI 2569 und funktionale Büromöbel) die den Mitarbeitern in ihrem Büro Wohlgefallen und Zufriedenheit am Arbeitsplatz einerseits, und auch Produktivität, Kreativität und Motivation andererseits ermöglichen.

 

Die Leistung Ihres Unternehmens ist das Resultat allter Mitarbeiter. Daher gilt es im "war for talents" sehr gute Mitarbeiter zu finden und zu halten. Vorteilhaft ist, eine Arbeitgebermarke (Employer Branding) zu bilden bzw. die vorhandene auszubauen und zu forcieren. Dies sollt ein allen Facetten bei der Raumplanung berücksichtigt werden. Insbesondere auch unter dem Gesichtspunkt das Personalkosten die höchsten Kosten der Unternehmen sind.

Der Arbeitsraum im Office ist ein signifikanter Bestandteil dieser Arbeitgebermarke. Wir entwickeln moderne Bürokonzepte und gestalten Räume optimal und unter besonderer Berücksichtigung aktueller Themen der Akustik und Raumakustik, wie bspw. Schall, Direktschall, Nachhallzeit (DIN 18041) und Hörsamkeit (Sprachverständigung) - um nur einige Begrifflichkeiten aus der Raumakustik die Lärm, Störungen und Stress (Lärm verursacht Stress!) erzeugen, zu nennen. Durch das Implementieren einer intelligenten und prozessfördernden Raumstruktur, die zu einer Optimierung der Nachhallzeit nach DIN 18041 und zur Eindämmung des Direktschalls führt. Nur so kann der größten Störquelle im Office 'Akustik im Büro' effektiv und effizient entgegengesteuert werden.

 

Insbesondere in Gruppenbüros, Mehrpersonenbüros oder im open-space Büro gilt es neben der Nachhallzeit (oft bereits über die Bauakustik ansatzweise gelöst) ein großes Augenmerk auf den Schall in Form von Direktschall zu legen, um die Büroakustik und Raumakustik durch optimale Akustiklösungen direkt am Arbeitsplatz und im Großraumbüro maßgeblich zu verbessern. Aber auch Einzelbüros sollten eine gute Raumakustik vorweisen: Optimierung der Nachhallzeit gem. DIN 18041 um Schallschutz und eine gesundheitserhaltende Büroakustik zu gewährleisten. Auch hierfür gibt es sehr gute Akustiklösungen. Akustiklösungen die Schall absorbieren und die Akustik im Büro verbessern.

 

Aber nicht nur die oben genannte akustische Komponente sondern auch visuelle Störungen im Office spielen eine nicht zu unterschätzende Rolle. Visuelle Störungen erzeugen zwar kein Lärm, sie sind aber genauso ein maßgeblicher Faktor für Stress, Unzufriedenheit und Krankheiten. Sinnvolle, partielle Abschirmungen (bspw. durch Schallabsorber oder mittels akustischer Stellwand) können Diskretion und Konzentration am Arbeitsplatz schaffen und die Peformance insbesondere in Mehrpersonenbüros und open space office erheblich verbessern.

 

Eine hervorragende und effektive Arbeitsplatzaus- und beleuchtung rundet das visuelle Gesamtbild ab. Erfüllen dann noch die Büromöbel alle Anforderungen an die Ergonomie sind die wichtigen Komponenten Schallschutz, Sichtschutz, Diskretion und Ergonomie auch unter Hinblick des Arbeitsschutz erfüllt. Nicht ohne Grund wurde die VDI Richtlinie 2569 Schallschutz und akustische Gestaltung im Büro aktualisiert zeigt ganz klar, welchen Stellenwert Schallschutz und eine sehr gute Büroakustik unter Berücksichtigung der Nachhallzeit (DIN 18041) und von Direktschall am Arbeitsplatz besitzen soll. 

 

Wünschen Sie eine Beratung? Hier > Beratung anfordern!

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Tel. 089 / 51 30 28 86

Heart Beat Office.  live it. work it.

Die Ruhe im Raum, die Gespräche erst erfolgreich macht.

Telefonbox büro SmartPhoneBox #2

Die Faszination beginnt bereits beim Betreten...

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© die büroplaner 2018 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Datenschutz