Trockene Luft macht krank
Trockene Luft macht krank

Luftbefeuchtung für mehr Gesundheit im Büro.

Nichts ist wichtiger als der Mensch. Viele Büroangestellte fühlen sich durch trockene Luft im Büro häufig oder ständig gestört. Energieeffiziente Bauweisen und zunehmende Flächenoptimierung verstärken die Beschwerden erheblich.  Eine zusätzliche Luftbefeuchtung im Büro schützt die Gesundheit, verbessert die Performance der Mitarbeiter und kann in jedes Büro auch nachträglich eingebaut werden.

Trockene Luft macht krank

Im Büro leben durch die trockene Luft auch die Viren länger und verbreiten sich schneller. Da Untersuchungen bewiesen haben, dass die Überlebensrate von Viren bei trockener Luft um das 3-fache ansteigen kann, erhöht sich damit die Gefahr sich im Büro mit einer Grippe anzustecken deutlich. Die natürliche Selbstreinigungskraft der Schleimhäute wird ohne zusätzliche Luftbefeuchtung geschwächt.

 

Durch trockene Luft können die Schleimhäute des Atmungstraktes (Nase, Bronchien, Lunge) die Viren und Bakterien nicht schnell genug aus dem Körper abtransportieren: Die Selbstreinigung wird bei einer Luftfeuchte von 45 % erreicht. Bei unter 20 % der Luftfeuchtigkeit stellen die Schleimhäute die Selbstreinigung komplett ein.

Wünschen Sie eine Beratung? Hier > Beratung anfordern!

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Tel. 089 / 51 30 28 86

Heart Beat Office.  live it. work it.

Die Ruhe im Raum, die Gespräche erst erfolgreich macht.

Telefonbox büro SmartPhoneBox #2

Die Faszination beginnt bereits beim Betreten...

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© die büroplaner 2018 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Datenschutz