Akustik im Büro verbessern
Akustik im Büro verbessern

Akustik im Büro verbessern – Nachhallzeit und Direktschall.

Nachhallzeit als alleinige Akustiklösung? Raumakustik durch gezielten Schallschutz im Büro verbessern.

 

Die Nachhallzeit nach DIN 18041 als Bestandteil der Bauakustik hängen direkt und unmittelbar mit der Sprachverständlichkeit zusammen. Ein gut akustisch konditionierter Raum (Büroakustik) mit einer geringen bzw. optimalen Nachhallzeit impliziert eine sehr gute Hörsamkeit und Sprachverständlichkeit (Wort- und Silbenverständlichkeit). Räume werden dadurch ruhiger, Personen sprechen dadurch angepasst „leiser“.

 

Ist ein Raum zu laut, sprechen die beteiligten Personen automatisch lauter (Lombard-Effekt). Die Raumakustik wird als unangenehm empfunden. Schall und Schallpegel werden zur Störquelle und somit zum Stressfaktor. Zwei Extrembeispiele: Wald versus Hauptbahnhof.

Definiton Nachhallzeit:

 

Als Maß für die Halligkeit (Nachhall) eines Raums ist seine Nachhallzeit die wichtigste physikalische Größe zur Darstellung der akustischen Eigenschaften – in Abhängigkeit der Frequenz. Die Nachhallzeit ist die Zeit, die vergeht, bis der Schallpegel im Raum um 60 dB abgefallen ist. Dabei spielen hauptsächlich die Absorptionseigenschaften der Wände, des Bodens und der Decke, der Einrichtung sowie dem Raumvolumen eine signifikante Rolle. Das Gegenteil von absorbieren ist reflektieren, daher ist eine ausgewogene Absorption notwendig. Wichtig: dabei soll das gesamte Frequenzspektrum – insbesondere das der Sprache - berücksichtigt werden, sonst klingen Räume unausgewogen.

 

Unterschiedliche Räume haben unterschiedliche Anforderungen an die Raumakustik.

Direktschall – ein sehr wichtiger Faktor um maßgeblich die Akustik im Büro zu verbessern.

 

Wie hängen Nachhallzeit und Direktschall in der Raumakustik zusammen? Und wie können wir die Akustik im Büro verbessern und optimieren?

 

Raumakustisch gut konditionierte Räume weisen eine sehr hohe Sprachverständlichkeit auf, das heißt: Die Wort- und Silbenverständlichkeit ist sehr hoch. Unser menschliches Gehör kann nun ganz klar und deutlich die Sprachinformationen aufnehmen und verarbeiten – auch die, die wir unter Umständen gar nicht hören wollen!

 

Eine optimale Nachhallzeit verursacht plötzlich neue Probleme und Herausforderungen an die Akustik der Räume. Plötzlich sind mir aktivem weghören beschäftigt.

 

Damit die Informationen der Sprache nicht ungewollt durch Schall und Raum schwirren, ist eine Nahfeldabschirmung bzw. die Eindämmung des Direktschall notwendig. Diese Akustiklösungen werden durch gezielte Schallschirme geschaffen. In Verbindung mit Glas bleibt die Transparenz, Lichtdurchflutung und Großzügigkeit des Raums erhalten.

Bitte beachten Sie immer, dass zwar die Raumakustik mit ihren beiden oben genannten Ausprägungen ein wichtiger Bestandteil von Räumen ist, und insbesondere die Bereiche Raumstruktur, Visuelle Störungen, Licht, Klima, Farben und Arbeitsplatzgestaltung mindestens genauso wichtig sind.

 

Daher konzipieren, planen und realisieren wir hochwirksame und innovative Lösungen in den Bereichen Büroakustik, Raumstruktur (Mehrpersonenbüros), Licht, Form und Farbe und füllen diesen Raum mit Leben. Basierend auf einer langfristigen Branchenexpertise, dem notwendigen und gereiftem Wissens- und Erfahrungsspektrum entwickeln wir Konzepte und Lösungen, die sich insbesondere betreffend der Akustik im Büro maßgeblich von marktüblichen Akustiklösungen differenzieren.

 

Ja,wir wollen eine Beratung und bitten um eine Terminabstimmung

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Tel. 089 / 51 30 28 86

Heart Beat Office.  live it. work it.

Die Ruhe im Raum, die Gespräche erst erfolgreich macht.

Telefonbox büro SmartPhoneBox #2

Die Faszination beginnt bereits beim Betreten...

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© die büroplaner 2018 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Datenschutz